Anlageprozess

//Anlageprozess
Anlageprozess 2017-09-27T10:13:27+00:00

Um unseren Kunden eine erfolgreiche Anlagestrategie bieten zu können, beobachten und analysieren wir aufmerksam die wichtigsten Märkte und prüfen verschiedenste Investitionsmöglichkeiten.

  • Definition der individuellen Kundenbedürfnisse
  • Genaue Bestandsanalyse der Vermögenswerte
  • Erfassen des Handlungsbedarfs
  • Festlegung der strategischen und taktischen Allokation

Die strategische Allokation von 3-5 Jahren wird, basierend auf einem „Top-Down“ Ansatz, mit Szenarien und Makroanalysen ausgearbeitet. Gleichzeitig führt der „Bottom-up“ Ansatz zur Auswahl von Sektoren, Themen und Titel, je nach Situation wert- und/oder wachstumsorientiert (Megatrends).

Die taktische Allokation hat ein Zeithorizont von 3-6 Monaten. Länder, Währungen und Absicherungs-Aspekte werden zusätzlich berücksichtigt. Die taktische Allokation wird durch die technische Analyse unterstützt und auch von unserer langjährigen Erfahrung beeinflusst. In der Umsetzung der taktischen Allokation werden Einstiegs- und Ausstiegsstrategien definiert. Vorwiegend werden beim Aufbau von Aktienpositionen gedeckte Optionsstrategien eingesetzt, um das Risiko und die Rendite in den Portfolios zu optimieren.

Dank unserem erstklassigen und erfahrenen Beratungsteam und unserem weiten Beziehungsnetz von ausgewiesenen Fachkräften erhalten wir wertvolle Impulse und Sie eine hohe Gewähr für die Erreichung der gesetzten Ziele (Anlagekomitee).

Das Resultat ist ein optimiertes Vermögensportfolio. Den Werterhalt und Wertzuwachs der Vermögen unserer Kunden erreichen wir durch diversifizierte Direktinvestitionen. Transparenz und Liquidität sind uns ebenso wichtig, wie Rendite und Risiko.